Rettet die Bienen!

1 Million Wahlberechtigte in Bayern müssen mobilisiert werden!
Vom 31.01. bis 13.02.19. eintragen im Rathaus für das Volksbegehren "Artenvielfalt"

Gut ein Drittel unserer Gemüse ist auf die Bestäubung von Insekten angewiesen. Allein in Europa hängt das Wachstum und der Ertrag von mehr als 4.000 Gemüsearten von Bienen ab.

Schwindende Lebensräume und Monokulturen, Klimawandel, Parasiten und Krankheiten machen den Bienen und anderen wichtigen Bestäubungsinsekten das Leben schwer, vor allem aber sind sie von den vielen Pestiziden der industriellen Landwirtschaft betroffen. Insbesondere Chemikalien aus der Gruppe der Neonicotinoide sind wahre Bienenkiller. Sie schädigen das zentrale Nervensystem der Tiere. Neonicotinoide können zu einer chronischen Vergiftung führen und haben oft tödliche Folgen für einzelne Individuen oder gar ganze Bienenvölker. Dies passiert beispielsweise, wenn Arbeiterbienen durch Pestizidwolken fliegen oder wenn sie ihrer Brut verseuchten Nektar und Pollen bringen.

Wer soll all diese Pflanzen bestäuben, wenn es nicht mehr genügend Bienen gibt? Bestäubung von Hand ist extrem arbeitsintensiv, unsicher und kostspielig. Damit Obst und Gemüse kein Luxusgut wird ist es notwendig, endlich etwas für die Bienen zu tun. Schöne Worte helfen hier nicht mehr.

Damit etwas passiert wurde das Volksbegehren Artenvielfalt von der ÖDP (Initiatorin des Volksbegehrens), dem LBV (Landesbund für Vogelschutz) und den Grünen, Bayern ins Leben gerufen.

Schwerpunkte sind:

1. Biotopverbünde schaffen
2. Nachhaltige Ausbildung von Landwirten
3. Mehr Transparenz in der Politik bei der Einhaltung von Naturschutzgesetzen
4. Umstellung staatlicher Agrar- und Forstflächen auf ökologische Bewirtschaftung
5. Mehr Blühwiesen
6. Weniger Pestizide
7. Umstellung auf ökologischen Landbau stärker fördern

 

Jetzt mitmachen! Für eine gesunde Natur und eine bessere Umwelt. Für uns alle!

Mehr Infos zum Volksbegehren auf https://volksbegehren-artenvielfalt.de.

 



zurück zur Übersicht  zurück zur Übersicht

1 Million Wahlberechtigte in Bayern müssen mobilisiert werden!

Vom 31.01. bis 13.02.19. im Rathaus in die Listen eintragen. Nutzen Sie die Chance zur Schaffung des wirksamsten Naturschutz- und Artenvielfalt-Gesetzes. Vorbild für Europa.

Hinweis: Ausweis nicht vergessen!